Berichte

Pantah-Treffen in Vorderbüchelberg

Treffen2010_1.JPG

Treffen2010_4.JPG

Treffen2010_6.JPG

By Jörg Laibacher

Treffen beim Z-Club Germany e. V.

Zu Besuch bei Peter Krauss, dem 1. Vorsitzenden des Z-Clubs...

110.jpg

By Jörg Laibacher

Rückblick ´09-´10

Hallo liebe Desmo-Freunde,

die Planungen für den Sommer 2010 sind angelaufen! Dazu später mehr.

Letztes Jahr um die Zeit war das Jahr aus motorsportlicher Sicht schon voll im Gange. Aber da war auch besser Wetter ;-)

Ein paar Impressionen aus ´09 UND aus dem Frühjahr ´10 möchte ich Euch nicht vorenthalten. Erst ein paar Bilder von unserem Besuch in Bologna, Ducati-Museum, F1-Teile besorgen und abschließend bei Ferrari im Museum... (unten gehts weiter)

Mike Hailwood´s: Bologna3.JPG       "Wurschd": Bologna4.JPG

Sevis Securityservice Bologna2.jpg     WROOOOAAM ;-) Bologna1.jpg

Bei Ferrari:  Bologna5.JPG    Shopping...Bologna6.jpg

 

Ein super Event, auch ohne Motoren, war der Rolldown-Wettbewerb, veranstalten von meinem Bruder Peter:

Rolldown2.JPG   Rolldown3.JPG   Rolldown1.JPG

 

Noch ein Bild aus 2008. Das war beim letzten Bergrennen in Tübingen: Bimota.jpg

 

Die DB1 auf der RetroClassics 2010: Retro2010.JPG   Retro20102.JPG

 

Allianz-Stand auf der Hockenheim Historic 2010: Hockenheim.jpg

Auch sonst waren noch viele Events, MSC-Ausfahrt mit dem Dino 308GT4, viele Ausfahrten mit der Bimota, meistens zusammen mit Cle und seiner 900 supersport oder mit seiner Vespa (weil Ducati in der Werkstatt). Stammtischbesuche beim Kawasaki-Z-Club, einfach nette Leute. Oder Besuche in unserer Stammkneipe "Provinz" in Marbach, ebenfalls zum Mopedstammtisch. Es war und ist immer was los...

Super auch der Bericht über die F1 ("618") in der Motorrad CLASSIC (Ausgabe 6/2009). Vorausgegangen war ein Tag mit Fototermin, Interview und Testfahrt am Hockenheimring. In Heft 5/2009 wurde sogar ein Poster der Ducati veröffentlicht.

Alles schöne Erinnerungen, wird Zeit wieder Neues zu machen und zu erleben!

By Jörg Laibacher

Was geht in 2010?

Sieht einfach gut aus!

Das war Goodwood 2009.

Mal schauen was wir im Jahr 2010 anstellen...

Goodwood2009.jpg

By Jörg Laibacher

Goodwood 2009 -----BILDER-----1

1.JPG 2.JPG

3.JPG

4.JPG

5.JPG 6.JPG

7.JPG 8.JPG

9.JPG

10.JPG

12.JPG

14.JPG 13.JPG

15.JPG

      17.JPG

                19.JPG

20.JPG 21.JPG

22.JPG

By Jörg Laibacher

Goodwood 2009

Das gesamte Team und ich sind gesund zurück in der Heimat.

Alles ist gut verlaufen, kein Sturz, keine größeren Defekte. Super Wetter und ein klasse Team. Danke an alle!

 

!! Es war unglaublich !!

 

Erste Eindrücke seht Ihr unten. Bitte habt Verständnis dafür, dass weitere Bilder erst nach ein paar Tagen folgen.

Goodwoodhouse.JPG

AmStart.JPG

 

By Jörg Laibacher

Letzte Vorbereitungen vor Goodwood

Morgenfrüh geht es los!

Um Stress zu vermeiden haben Cle und ich heute den Lancia schon beladen. Ohne die Hilfe der lieben Nachbarschaft hätten zwei Stunden nicht gereicht. Danke für´s Helfen. War nicht einfach erst das Motorrad einzuladen und dann einen Biertisch darunterzuschieben ;-)

Tetris für Fortgeschrittene:

DSCN5292.JPG

 

Was nicht passt...

DSCN5295.JPG

DSCN5296.JPG

 

Wenn die Wurschd nachher bissl nach Benzin schmeckt, hier ist der Grund dafür ;-)

DSCN5299.JPG

DSCN5300.JPG

DSCN5308.JPG

 

Wer unter Garantie seinen Führerschein, die Maschine und das Gehör verlieren will, könnte auch auf der Strasse fahren:

DSCN5306.JPG

 

Ohne Sie geht garnichts! DANKE

DSCN5309.JPG

 

Ready to go!

DSCN5310.JPG

By Jörg Laibacher

Erste Bilder der 750 F1 "618-Marco Lucchinelli" sind online

Die Bilder gibt es unter Bikes zu sehen

By Jörg Laibacher

Ein lang geträumter Traum wird wahr…

Ich bin eingeladen beim Festival of Speed 2009 in Goodwood teilnehmen zu dürfen!



Die Vorgeschichte:
Seit vielen Jahren arbeite ich an der Zusammenstellung der legendären 750F1 welche von Marco Lucchinelli 1986 in Daytona mit der Startnummer 618 gefahren wurde. Im Frühjahr 2009 war es dann soweit. Nachdem die letzten noch fehlenden Teile bei einem Ausflug nach Bologna, der Geburtstätte aller Ducati, aufgetrieben werden konnten. Das Motorrad ist fertig. Vollständig aus Originalteilen aufgebaut! (Bilder sind unter „Bikes“ zu sehen)

Es dauerte nicht lange und eine Einladung vom Earl of March, dem Veranstalter des Festival of Speed, flatterte in´s Haus Laibacher. Wer mich kennt, der weis, dass es mir im ersten Moment schlecht vor Aufregung war.

Es ist soweit, all die Mühe der vergangenen Jahre, seien es Nachforschungen, viele Telefonate, mails, Briefe, Gespräche, Internetrecherchen, viele Stunden in der Garage, hin und wieder auch mal Rückschläge und natürlich der finanzielle Aufwand. Alles soll jetzt entschädigt werden.

Das Team das mich begleitet ist zusammengestellt. Der Name ist Programm „618“. Alle Teilnehmer-Unterlagen sind gründlich studiert. Übernachtungen, Transport, Essen & Trinken, etc. weitestgehend organisiert. Teambekleidung, Ablaufplanung, es gibt viel vorzubereiten. Nicht zuletzt auch die Sponsorensuche welche bisher sehr Positiv verlaufen ist. Bridgestone, Castrol und Simpson darf ich an dieser Stelle bereits besonders hervorheben.

Außerdem bedanke ich mich bei meinem Team, allen voran meiner Frau Yvonne, der Severine Blank, Katja Laibacher, Björn Laibacher, Michael Magg und Clemens Klein. Weiter bedanke ich mich bei allen Freunden, Bekannten, Firmen und Unterstützern für Eure Mühe, Zeit und Geduld. Ohne Euch alle ist der Aufbau der F1 und schließlich die Teilnahme in Goodwood nicht möglich.

Ich freue mich über jeden der uns in Goodwood besuchen wird. Natürlich steht immer ein Glas Sekt oder Wasser bereit. Termin ist der 3. 4. und 5. Juli 2009. Infos zur Veranstaltung gibt es unter folgendem Link:

http://www.goodwood.co.uk/site/content/festivalofspeed/Default.aspx

Bei Fragen bin ich oder Clemens (mobil: 0178 / 71711 66) jederzeit erreichbar.
Ich freue mich auf ein unvergessliches und einmaliges Motorsport-Wochenende im Süden Englands.

Jörg Laibacher

By

Story zum Start

Im Jahre 1985 begann die Geschichte von ein paar Ducati-Verrückten aus Murr.
Peter Laibacher fuhr damals mit 21 Jahren sein erstes Motorrad-Rennen.
Der komplette ( siehe unter "BIKES") Freundeskreis sowie der 5 Jahre jüngere Bruder Jörg waren als Edelfans mit nach Salzburg gekommen um gleich beim ersten Rennen einen hervorragenden 4 Platz in der Pantah Wertung zu sehen.

Im Jahr darauf zierte dann eine Rennaufnahme von Peter und seiner Pantah 600 die Ausschreibung zum Ducati-Club Race in Salzburg.
Peter kam dann immer besser mit seiner Ducati zurecht und es sollten in den nächsten Jahren mehrere Siege und Top-Five Platzierungen folgen.
Aus dem Einzelstarter wurde nach und nach ein Team mit bis zu 7 Startern.
Das neu formierte TEAM Quadrofoglio gehörte Ende der 80 und Anfang der 90 Jahre zu den Erfolgreichsten Privat-Teams bei den Ducati Club Races in Deutschland, Österreich,Holland und Frankreich. Mehrere Siege und Top-Five Platzierungen durch P.Laibacher, Harald Schaupp, Andreas Danisch und Jörg Laibacher, beweisen eindrucksvoll die Erfolgsstory.
Leider löste sich Ende der 90 er das Team aus familiären und beruflichen Gründen auf und so fuhr Jörg Laibacher 1993 das letzte OMK-Battle of Twins Rennen für das Team Quadrofoglio.

Die Motorräder von Jörg und Peter Laibacher wurden in Fachzeitschriften wie PS,MO, Motorrad und im legendären Ducati Wandkalender von Rolf im Brahm veröffentlicht. Im Motorbuchverlag erschien das Edelbike-Buch mit Bildern von Jörg`s 750 F1.

Peter Laibacher, Harald Schaupp und Andreas Danisch sind auch heute noch im Besitz Ihrer damaligen Rennmaschinen. Jörg hingegen hat mehrere Ducati in dieser Zeit gefahren und besitzt heute eine sehr seltene 600 TT F2 sowie eine moderne 748 R. Die TT F2 wird bei der diesjährigen Retromotor am 21.09.2002 erstmals an einem Oldtimer Rennen eingesetzt. Dies bleibt hoffentlich nicht das letzte Rennen, an dem die vier Gründungsmitglieder des Team Quadrofoglio in Zukunft teilnehmen werden.(Gell, Jungs)
Das Ursprungslogo des Teams war ein vierblättriges Kleeblatt. Jedes Blatt stand für ein Gründungs-Mitglied.( Peter, Andi,Harald und Jörg). Erwähnt seien auch die weiteren Teammitglieder welche uns zu den Rennen begleiteten und selbst teilweise teilgenommen haben.( Roland Ebinger, Stefan Hinderer, Thomas Koppenhöfer-MOSES und Werner Föll).
Unsere Damen haben immer für das leibliche Wohl gesorgt und zu Eros Ramazzotti kräftig mitgetanzt.
Hier sollte speziell Yvonne und Anke Laibacher sowie Manuela Lipps-Schaupp erwähnt werden, die immer dabei waren, wenn ihre Männer um den Sieg gefightet haben. Dank auch allen weiteren Helfern und Fans ohne die niemals der Erfolg möglich gewesen wäre.

Jürgen(Schwabbel) Leschkewitsch, Ralf Pfitzner, Frank(Life) Löffelhardt, Harald(vorne Gut) Unkauf, Roland(Roger)Koretz,Natascha(Natsche) Skupin, Kerstin Lau und Peter Danisch. Ihr wart Spitze.
Elmar Laibacher , Jngrid Laibacher und deren Kinder Björn und Katja kamen wann immer möglich als Zuschauer zu den Rennen. Auch Martin Könninger durfte die Abgase einer schnellen Ducati schnuppern.

Auch das alteingesessene Vespateam Steinheim (Daniel und Clemens Klein, Sebastian Uhlmann, Mike Rossmanith und Ehrenmitglied Frau Ulbrich) diskutiert nach vielen Schrauberstunden und Einstellfahrten, im selbsernannten Fahrerlager (Garage), über die EROTIK im Sinne von Formen, Kurven und Fahrgestellen.

Zuletzt gilt auch heute immer noch das Motto von Resi Schaupp:


JA ZUM MOTORSPORT !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Und natürlich ja zu DUCATI und schönen Formen.

By